Idee

Was wir wollen und was wir tun

Im Raum Dresden sind Künstler, Kultur- und soziale Vereine immer wieder auf der Suche nach Räumen, die sie kostengünstig nutzen können. Gleichzeitig stehen an vielen Stellen Häuser leer und verfallen, weil Eigentümer nicht vor Ort sind oder sich den Unterhalt nicht leisten können. Nach dem bewährten Leipziger Vorbild mit der Grundidee des Wächterhauses (mehr dazu unter Leipziger Verein Haushalten e.V.) hat sich in Dresden ein Verein gegründet, dessen Idee auf dem Leipziger Konzept aufbaut, um Raum für Kunst und Kultur zu schaffen.

Im Gegensatz zur Situation in Leipzig steht in Dresden nicht der Erhalt der Bausubstanz an erster Stelle, vielmehr ist es in Dresden die Knappheit an bezahlbaren Räumen für nichtkommerziell arbeitende Vereine und Initiativen, Künstler_innen und anderen Menschen, die etwas mit und für andere tun. Deshalb haben wir uns 2007 vorgenommen, das zu ändern. Mit Erfolg.

Unser Verein schafft einen verlässliche Rahmen, um zwischen interessierten Nutzer_innen und Eigentümer_innen, die ihre Häuser für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen wollen, zu vermitteln. Grundlage dafür ist eine Nutzungsvereinbarung über mehrere Jahre, von der alle etwas haben: die Eigentümer werden von laufenden Kosten entlastet, das Gebäude wird in seinem Zustand erhalten, Schäden werden schneller bemerkt. Die Nutzer können Räume günstig nutzen und somit das das kulturelle Leben im Kiez und in der Stadt bereichern.

Kommentare sind geschlossen.